Klima- und Energiemodellregion Donau Böhmerwald

 

Die LEADER Region Donau-Böhmerwald hat sich im Jahr 2009 als eine der ersten Regionen in Österreich um die Aufnahme in das Programm der Klima- und Energiemodellregionen beworben. Mit dem Energiekonzept für den Bezirk Rohrbach aus dem Jahr 1994 konnte auf umfangreiche Vorarbeiten aufgebaut werden. 2011 wurde schließlich das neue regionale Umsetzungskonzept für die Jahre 2011-2015(2020) übermittelt und durch den Klima- und Energiefonds bestätigt.

Unsere Aufgaben umfassen im Wesentlichen

  • die Erarbeitung von integrierten, regionalen Lösungen zur Reduktion von CO2- bzw. Treibhausgas-Emissionen
  • die Erstellung eines regionalen Umsetzungskonzeptes unter Einbindung von Vertretern aus Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Gemeinden, Schulen, Tourismus, Kultur, Abfallwirtschaft, NGOs
  • die Schaffung von Infrastruktur zur Koordination, Begleitung und Umsetzung von Projekten/Initiativen zur Einsparung von CO2 bzw. Treibhausgasemissionen
  • regionale und überregionale Vernetzungs-, Publizitäts- und Öffentlichkeitsarbeit über CO2-Einsparungsinitiativen und Projekte

Binnen kürzester Zeit ist es gelungen, Akteure aus der Region (Schulen, Gewerbebetriebe, Tourismus, Gemeinden) zu motivieren im Bereich des Klimaschutzes, der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien neue Akzente zu setzen. Integrierte Projekte wurden durch das Modellregionsmanagement von der Entstehung bis zur Realisierung bereits begleitet. Das LEADER Büro ist zu einer Vorort-Ansprechstelle in der Region in Fragen des Klimaschutzes, der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien geworden.

Über uns

Die Energieregion Donau – Böhmerwald mit ihren 30 Gemeinden erstreckt sich von der Donau im Süden bis zum Böhmerwald im Norden, der den Grenzkamm zu Tschechien bildet. Durch die neuen Entwicklungen und Herausforderungen einer sich zunehmenden globalisierenden Welt wollen diese vorwiegend ländlichen Gemeinden im Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechien gemeinsam eine Vision für die nächsten Jahre entwickeln und umsetzen.

Die Region hat folgende Ziele:

  • Höhere Energieautarkie durch geringere Abhängigkeit fossiler und atomarer Energieträger
  • Reduktion von CO2 Emissionen
  • höhere Wertschöpfung auf regionaler und nationaler Ebene
  • Unterstützung in der Anpassung an den Klimawandel

 

Die Region ist auf einem ausgezeichneten Weg. Das zeigt auch die folgende Karte:

 

Solarstrom

Wasserkraft

Solarwärme

Energieaktive Gemeinden

Unternehmen

Holzenergie

Bioenergie

Erdwärmepumpe

Energieeffizientes Gebäude

Energie Akteure

 

Beteiligte Gemeinden:

Aigen, Altenfelden, Arnreit, Atzesberg, Berg, Hofkirchen, Hörbich, Julbach, Kirchberg, Klaffer, Kleinzell, Kollerschlag, Lembach, Lichtenau, Nebelberg, Neufelden, Neustift, Niederkappel, Oberkappel, Öpping, Peilstein, Pfarrkirchen, Putzleinsdorf, Rohrbach, Sarleinsbach, Schlägl, Schwarzenberg, St. Martin, St. Oswald bei Haslach, Ulrichsberg

 

Wir befinden uns in guter Gesellschaft, hier finden sie alle Klima- und Energiemodellregionen in Österreich